Startseite Mitteilung Impressum

Vorsorge

Vorsorgemaßnahmen gehören zu den wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen den Krebs.

Die Vertragsärztliche Vorsorge bietet hierzu eine gute Grundlage.
Sie umfasst:

  • Ab dem 20. Lebensjahr: Blutdruckmessung, Krebsabstrich, Tastuntersuchung der inneren Genitale.
  • Ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich die Tastuntersuchung der Brust und Untersuchung der Haut auf verdächtige Veränderungen
  • Ab dem 49. Lebensjahr zusätzliche rektale Tastuntersuchungen und Test auf okkultes Blut im Stuhl
  • Ab dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung zur Krebsfrüherkennung von Darmkrebs (Wiederholung nach 10 Jahren, d.h. frühestens 65. Lebensjahr)

Weitere Untersuchungen, wie Ultraschall- oder andere Spezielle Untersuchungen können je nach den individuellen Gegebenheiten dazugehören.

Mamma care Programm

Heutzutage nimmt die Anzahl von Brustkrebserkrankungen stetig zu. 80 % aller Veränderungen der weiblichen Brust werden von den betroffenen Frauen selbst entdeckt. Zurzeit gibt es aber jedoch keine standardisierte Untersuchungstechnik der Brust, weder für Ärzte noch für die Frauen selbst.

Sicher ist, dass je kleiner ein Knoten bei der Diagnosestellung ist, desto besser sind die Therapieoptionen, nicht zuletzt wegen der Möglichkeit, brusterhaltend operieren zu können.Unser Ziel ist es, eine Anleitung zur Brustselbstuntersuchung nach der Mamma Care Methode möglichst vielen Frauen zugänglich zu machen, so dass diese monatlich ihre Brüste mit dieser einfachen Technik selbst untersuchen können.

Wir haben hierfür Mitarbeiterinnen als Mamma-Care-Trainerinnen ausgebildet (im Mamma Care Trainingscenter Europa). Wir bieten zu bestimmten Terminen eine Mamma-Care-Gruppe an. Zunächst werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, dann folgen direkt die praktischen Übungen zum Erlernen der Tasttechnik am Brustmodell und der eigenen Brust. Die Teilnehmerinnenzahl ist auf 5 Frauen begrenzt.

Ab sofort informieren wir des Weiteren über folgende fest etablierte Zusatzangebote:

  • Chlamydienabstrich (bei wiederkehrenden Infektionen im Urogenitalbereich)
  • erweiterte Brustkrebsdiagnostik (Mammasonographie , Ultraschall der Brüste)
  • erweiterte Gebärmutterhalskrebsuntersuchung (ThinPREP PAP-test)
  • erweiterte Vorsorge auf Eierstock- oder Gebärmutterkrebs (Ultraschall der inneren Genitalien ohne medizinische Indikation)
  • HIV und Hepatitis Test
  • HPV Abstrich
  • immunologischer Stuhltest (spezifischer Test auf okkultes Blut im Stuhl)
  • Untersuchungen auf sexuell übertragbare Erkrankungen

Frauenärztin Dr. med. Christiane König · Hemmstraße 212-240 · 28215 Bremen
Das Qualitätsmanagementsystem unserer Praxis ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000
Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000